ForestCare Logo

Zertifizierung

ForestCare – Zertifiziert Unternehmen die nachhaltiges Handeln zu

einem festen Bestandteil ihrer Strategie machen und im

ökonomischen, ökologischen und sozialen Einklang neue

Verpackungslösungen entwickeln.

Nachhaltig

Recycelt

Erneuerbare

Energiequellen

FÜR DEN ERHALT

UNSERER WÄLDER

ForestCare – Richtlinien

1.
Rohstoffe

Die zu verarbeitenden Rohstoffe wie
Karton, Papier und Wellpappe müssen von
gewissenhaften und nachhaltigen Quellen
stammen.

2.
Einsatz von Altpapier

Der Einsatz von mindestens 50% Altpapier
ist Bedingung.

3.
Regionale Frischfasern und Zellstoffe

Bei Einsatz von Frischfasern und Zellstoffe
muss garantiert sein das sie
ausschließlich aus Europa stammen.

4.
Druckfarben

Die auf den Produkten verwendete
Druckfarbe muss mineralölfrei sein.

5.
Vorschriften für Zusatzstoffe

Zusätze, die per REACH-Verordnung
verboten sind, dürfen nicht verwändet
werden. Dies gilt insbesondere für die
Verwendung von Leim.

6.
Regionale Verarbeitung

Die Verarbeitung der Materialien muss in
Europa und mindestens zu 50% in
Deutschland erfolgen.

7.
Erneuerbaren Energiequellen

Die zur Verarbeitung und Produktion
verwendete Energie muss zu mindestens
50% aus erneuerbaren Energiequellen
bezogen werden.

GARANTIERTER EINSATZ

VON ERNEUERBAREN

ENERGIEQUELLEN

Die 6 Schritte zum

ForestCare-Zertifikat

1.
Kontaktaufnahme

Beim ersten Kontakt mit uns als
Zertifizierer werden Sie zunächst um einige
grundlegende Informationen zu Ihrem
Unternhemen gebeten. Diese werden in der
Regel über ein Formular abgefragt.
Daraufhin geben wir Ihnen Auskunft über
das weitere Verfahren und die
Zertifizierungskosten.

2.
Erstbesuch / Voraudit

Ein Erstbesuch bei Ihnen vor Ort ist in der
Regel sinnvoll. Ziel ist die frühzeitige
Erkennung von möglichen Schwachstellen
im Hinblick auf die einzuhaltenden
Richtlinien. Entsprechende Aspekte können
so vor der eigentlichen Betriebsprüfung
korrigiert werden.

3.
Formale Antragstellung

Formal beginnt die Zertifizierung mit dem
Ausfüllen eines Antragsformulars. In
diesem Schritt werden auch die Kosten für
die Betriebsprüfung vereinbart. Die Kosten
sind abhängig von dem damit verbundenen
Zeitaufwand und variieren mit der
Betriebsgröße und Komplexität des
Unternehmens.

4.
Betriebsprüfung / Zertifizierungsaudit

Ein Gutachter überprüft die Produktion in
Ihrem Unternehmen und die vorhandene
Dokumentation auf Übereinstimmung mit
unseren ForestCare Standards. Durch
Überprüfung Ihrer eingesetzten Materialien
und Bezugsquellen wird die
ordnungsgemäße Verwendung des
ForestCare Logos sichergestellt.

5.
Erstellung des Zertifizierungsberichts

Im Anschluss an die Betriebsprüfung wird
ein Bericht erstellt. Der Bericht enthält
etwaige Empfehlungen für zu verbessernde
Bereiche.

6.
Zertifikatserteilung und -laufzeit

Entspricht Ihre Produktion den ForestCare
Richtlinien, so wird Ihrem Unternehmen ein
Zertifikat ausgestellt. Sie können dann Ihre
Produkte mit dem ForestCare Logo
ausweisen. Durch regelmäßige
Folgeprüfungen wird die Einhaltung der
Standards sichergestellt. Das Zertifikat
wird für die Dauer von 5 Jahren
ausgestellt.

Footer Forest Care